← Zurück
23.07.2015

TWE-Bildungsprojekt „von klein auf“: Aktuell ein Vorhaben genehmigt Gesamtfördersumme des Projekts in Emmerich am Rhein 17.765 €

Die Technische Werke Emmerich am Rhein GmbH (TWE) und die Stadt Emmerich fördern mit dem Sponsoring-Projekt „von klein auf“ in Zusammenarbeit mit der GELSENWASSER AG Kindergärten und Schulen. Aktuell hat die Jury für ein Projekt in Emmerich am Rhein die Finanzierung in Höhe von 490 € bewilligt.

Die Technische Werke Emmerich am Rhein GmbH (TWE) und die Stadt Emmerich fördern mit dem Sponsoring-Projekt „von klein auf“ in Zusammenarbeit mit der GELSENWASSER AG Kindergärten und Schulen. Aktuell hat die Jury für ein Projekt in Emmerich am Rhein die Finanzierung in Höhe von 490 € bewilligt:


Familienzentrum St. Martinus,    Rhythmik und Musik    490,00 €
Emmerich   

2015 können in Emmerich am Rhein noch zwei Kindergartenprojekte unterstützt werden. Die Bewerbungsfrist für die nächste Jurysitzung endet am 16. Oktober 2015.

Als Förderschwerpunkt werden die Übergänge von der frühkindlichen Betreuung zur Schule, von der Grundschule zur weiterführenden Schule sowie der Schritt in die Berufsausbildung oder der Weg zum Abitur als Förderschwerpunkt unterstützt. Pro Jahr können durch TWE jährlich vier Kindergartenprojekte mit je max. 500 € und ein Schulprojekt mit je max. 2.000 € gefördert werden.

20 Aktionen im TWE-Gebiet mit einer Gesamtfördersumme von 17.765 € bewähren sich insgesamt bereits in der Praxis.

Ein Beispiel ist die Aktion „Rhythmik und Musik“ des Familienzentrums St. Martinus in Emmerich am Rhein. Bei der Beschäftigung mit Instrumenten und der Bewegung zur Musik üben die Kinder spielerisch Sprache, Gedächtnis und Koordination. Dadurch werden die Konzentrationsfähigkeit, die Wahrnehmung und die Motorik verbessert sowie das Sozialverhalten gefördert.

Wie funktioniert „von klein auf“?

In der Organisation des Projekts „von klein auf“ arbeiten TWE, die Stadt Emmerich am Rhein und GELSENWASSER mit der Organisation „Die Bildungsgenossenschaft – Beste Chancen für alle eG“ zusammen. In der Jury entscheiden zudem Vertreter des Städte- und Gemeindebundes NRW, der Landeselternkonferenz NRW, der Kosmos-Bildung Münsterlandschule Tilbeck sowie der Städtischen Realschule Wesel-Mitte über die Anträge.

Förderberechtigt sind Einrichtungen des Elementarbereichs, z. B. Kindergärten, Grundschulen und allgemeinbildende weiterführende Schulen bis zur Sekundarstufe I aus insgesamt 75 Kommunen im Versorgungsgebiet der GELSENWASSER-Unternehmen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Anträge können jederzeit und ausschließlich über die Webseite unter www.vonkleinaufbildung.de eingereicht werden. Das Projektbüro, Jennifer Kownatzki, ist für Fragen rund um „von klein auf“ unter der Telefonnummer 0209 708-456 oder unter info@vonkleinaufbildung.de erreichbar.

Emmerich am Rhein, 22. Juli 2015